Login
  • ( Passwort vergessen? )

  • Noch keinen Account? Hier registrieren!

  • Schließen
DKMS Logo

DKMS Ehrenamtspreis

Über die DKMS

Unsere Mission

Die DKMS gehört zu einem Netzwerk von Organisationen unter dem Dach der DKMS Stiftung Leben Spenden. Wir vermitteln Stammzellspenden an Blutkrebspatienten und geben ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Als die DKMS 1991 ins Leben gerufen wurde, gab es in Deutschland gerade einmal 3.000 registrierte Stammzellspender und wenig Hoffnung für Blutkrebspatienten. Damals suchten Angehörige und Freunde verzweifelt einen passenden Stammzellspender für die an Leukämie erkrankte Mechtild Harf. Um die Lebenschancen für Patienten zu erhöhen, gründete Mechtild Harfs Ehemann, Dr. Peter Harf, am 28. Mai 1991 gemeinsam mit ihrem behandelndem Arzt, Prof. Dr. Gerhard Ehninger, die DKMS. Seitdem setzen wir uns zusätzlich dafür ein, Blutkrebspatienten eine angemessene Behandlung zu ermöglichen. Seit 2013 sind wir auch auf dem Gebiet der Blutkrebsforschung aktiv, um die Ergebnisse von Blutstammzelltransplantationen zu verbessern.

Über 58.000 Lebenschancen seit 1991

Mittlerweile über 58.000 DKMS-Spender Patienten auf der ganzen Welt eine neue Lebenschance gegeben. Mit mehr als 6,7 Mio. registrierten Spendern weltweit und Partnerorganisationen in den USA, Polen, Großbritannien und Spanien ist die DKMS heute der weltweit größte Dateienverbund. Täglich spenden mindestens 18 DKMS-Spender für Patienten im In- und Ausland Stammzellen. Dieser Erfolg motiviert uns, weiter zu wachsen und so noch mehr Patienten eine lebensrettende Stammzellspende zu ermöglichen.

Ihre Geldspende kann Leben retten

Bis 1994 wurde die DKMS von der Deutschen Krebshilfe und dem Bundesministerium für Gesundheit finanziell unterstützt. Seitdem stützt sich unsere Finanzierung auf zwei Säulen: Zum einen erhalten wir Geldspenden von Privatpersonen und Unternehmen. Zum anderen erhält die DKMS Kostenerstattungen der Krankenkassen für die Pflege der Datei, die Durchführung von weiterführenden Laboruntersuchungen und die Organisation von Stammzellentnahmen.